Versatz

Versatz ist eine technische Maßnahme im untertägigen Bereich zur Erhaltung der allgemeinen und betrieblichen Sicherheit. Durch den Versatz wird dafür Sorge getragen, dass bei der Erzgewinnung geschaffene Hohlräume auch nach vielen Jahren standsicher bleiben. Schäden an der Erdoberfläche werden dadurch vermieden.

Versatz im Bergwerk Wohlverwahrt-Nammen bedeutet fachgerechtes Ausfüllen der Abbauhohlräume und damit vollständiges Stützen der Pfeile (Pfellerstützersatz).

Um die über dem Eisenerz liegenden Gesteinsmassen zu tragen, lässt man im laufenden Erzabbau Pfeiler stehen.

Dieses Verfahren wird Kammerpfeilerbau genannt. Das Eisenerz des Bergwerks ist hervorragend standfest, so dass hier größere Abbauhohlräume hergestellt werden können als im Bergbau üblich.

Bei den zur Verarbeitung zugelassenen Stoffen handelt es sich überwiegend um Flugaschen aus der Entstaubung sowie Gipse aus der Entschwefelung von Steinkohlekraftwerken. Darüber hinaus liegen Einzelzulassungen für die Verwertung von weiteren Stoffen vor, die gemäß Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz zur Verwertung angenommen werden können.

Der Zulassung eines Stoffes für den Versatz geht eine intensive Prüfung durch die Fachbehörden voraus. Die Zulassung wird durch einen Betriebsplan nach Vorschrift des Bundes-Berggesetzes beantragt.

Die Stoffe können per LKW, per Bahn über einen Gleisanschluss oder per Schiff über den Hafen Minden angeliefert werden.

Ein umfangreiches Kontrollsystem garantiert, dass nur zugelassene Stoffe verarbeitet werden.

Zwei unterschiedlich strukturierte, nach Bundes-Immissionsschutzgesetz genehmigte Mischanlagen zur Herstellung des Versatzes können alle von blasfähig über grobkörnig bis hin zu sehr feuchten Stoffen verarbeiten.

Weitere Informationen unter: http://www.barbara-rohstoffe.de/

Auszug aus der Produktpalette:

  • Kies, Sand
  • Mineralgemische
  • Böschungspflaster, Schüttsteine
  • Wegeplatten, Mauersteine, Tiefbord
  • Sandsteinblöcke
  • Überkorn und Findlinge

Unser Fuhrpark:

  • Sattelzugmaschinen mit Dreiachs-Hinterkippmulden
  • Allradsattelzugmaschinen
  • Dreiachser-Lkw
  • Tankfahrzeuge zum Transport von Kraftstoffen und Mineralölen
  • Tankfahrzeuge zum Transport von Heißbitumen
  • Silofahrzeuge (liegend und auch kippbar)
  • Thermomulden
©2013 dev4u®-CMS